Sv. Marina C.B. d.o.o.
Autokamp Marina
52220 Labin
Phone/Fax1 +385 (0)52 879052
Mob. +385 (0)911 879074
Valter: Mob. +385 (0)914 747481
Mail: info@scubacenter.de

Deutsch Deutsch English English
Sie sind hier: DE > TAUCHSPOTS > WRACK LINA

"Lina"


Das unter mehreren Namen bekannte Schiff, wahrscheinlicher Name "Lina" Typ "Victory", lief 1914 in einem Schneesturm gegen eine Felswand am Nordende der Insel Cres und sank innerhalb kurzer Zeit.

Beladen war die "Lina" unter anderem mit wertvollem Mahagoniholz. Heute gibt es Spekulationen darüber, dass es sich bei dem Untergang um einen Versicherungsbetrug gehandelt haben könnte.

Das Wrack liegt zur Backbordseite etwa 15 Meter vom Riff entfernt und die Beschädigungen befinden sich steuerbordseitig. Der knapp 90 m lange und imposant wirkende italienische Frachter steht aufrecht in einer Tiefe von 27 bis 52 Meter.

Folgt man dem steil abfallenden Meeresgrund in die Tiefe, wird man in knapp 30 Meter Tiefe von dem mächtigen Bug überrascht, der plötzlich scheinbar aus dem Nichts auftaucht. Beim Höhertauchen erkennt man den gut erhaltenen Stahlrumpf. Taucht man am Oberdeck entlang, gelangt man zu den gefahrlos betauchbaren Laderäumen.

Achtung: Das Schiff befindet sich teils unterhalb der 40 Meter Sporttauchgrenze! Taucht man dennoch tiefer, erwartet einen das im Schlamm versunkene Schiffsheck. Das Wrack ist sehr gut erhalten, die Sicht wird ab Mitte der Aufbauten zumeist etwas schlechter. Am Ende des Tauchganges erwarten euch zwei problemlos betauchbare Grotten in einer Tiefe von ca. 3m.

Länge 90 Meter
Tiefe 27 - 52 Meter
Strömung: keine
Sicht: gut-mittel

 
  
  
    
   

Diese Bilder zeigen die Grotten beim Wrack Lina - 3 m Bereich zum Austauchen und innen zum Auftauchen.